Anzeige
Themenwelten Berliner Morgenpost
Ausbildung & Studium

Einstieg mit Hindernissen? So wird der Semesterstart 2021

Die drei Berliner Universitäten setzen in diesem Herbst auf eine Kombination aus Präsenzveranstaltungen und vielseitigen digitalen Angeboten – Einschränkungen bleiben aber vor allem abseits der Vorlesungen bestehen

Auch wenn die Berliner Hochschulen langsam in den Präsenzmodus zurückkehren, können Studierende noch keine Bedingungen wie vor der Pandemie erwarten. FOTO: GETTY IMAGES

Mit dem offiziellen Semesterstart am 1. Oktober bricht für viele Berliner ein neuer Lebensabschnitt an. Sie beginnen ein Studium, möglicherweise in einer neuen Stadt. Während die meisten Lehrveranstaltungen in den vergangenen drei Semestern digital abliefen, kehren Fachhochschulen und Universitäten langsam wieder in den Präsenzmodus zurück.

Doch Studienbedingungen wie vor der Pandemie können Studierende noch nicht erwarten. So wird die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) ihre zentralen Einführungsveranstaltungen überwiegend digital anbieten. „Wir haben im vergangenen Jahr sehr positive Erfahrungen damit gemacht. So konnten wesentlich mehr Studienanfängerinnen und -anfänger als in vorherigen Jahren erreicht werden“, heißt es aus der Pressestelle. Sie konnten Fragen gezielter an die richtigen Stellen adressieren, sodass ihnen schneller geholfen werden konnte.
Homeoffice bleibt Alltag für Studierende. FOTO: GETTY IMAGES
Homeoffice bleibt Alltag für Studierende. FOTO: GETTY IMAGES
Darüber hinaus haben die Fakultäten und Fachschaften eine Mischung aus Onlineeinführungen und analogen Kennenlerntreffen vorbereitet. Persönliche Kontakte können HU-Studierende zum Beispiel bei Campus-Rallyes und Kneipentouren knüpfen. Mit Vorlesungsbeginn am 14. Oktober wird es auch wieder Präsenzlehrveranstaltungen geben.

Für Studierende, die ihre Universität pandemiebedingt noch gar nicht kennenlernen konnten, genauso wenig wie andere Studienanfänger, stellt die Freie Universität Berlin (FU) zusätzlich zu den Mentoren auch studentische Tutoren ein. In den kleinen Mentoring-Gruppen können sich die Studierenden sozial vernetzen.

Für neu Immatrikulierte gibt es am 1., 4. und 6. Oktober 2021 Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen an der FU. Sie finden mit Platzbeschränkung in Präsenz vor Ort statt und werden parallel online gestreamt. Die Fachbereiche planen außerdem zusätzliche Einführungsveranstaltungen und Angebote.

Einige digitale Lernformate wird es auch im Herbst und Winter noch geben, denn überfüllte Hörsäle versuchen die Verantwortlichen zu vermeiden. „In einigen Fächern werden große Vorlesungen vielfach digital stattfinden, da sich so im Sinne des Infektionsschutzes große Kohorten vor Ort vermeiden lassen und die Studierenden weiter von der zeit- und ortsunabhängigen Wissensvermittlung profitieren“, sagt ein Pressesprecher der HU.

Hochschulsport soll wieder live stattfinden

Die Technische Universität Berlin (TU) setzt auf hohe Impfquoten unter den Studierenden, die eine Rückkehr zum Lernen in Präsenz ermöglichen sollen. Nach jetziger Planung soll die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen an die 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) geknüpft werden. In Kooperation mit einer Impfpraxis bietet die Universität Termine für Erst- und Zweitimpfungen an. „Außerdem haben wir für die bessere Planbarkeit – so wie andere Berliner Hochschulen auch – kürzlich eine Umfrage zum Impfstatus unter unseren Studenten und Studentinnen gestartet“, erläutert eine Pressesprecherin. „Die Ergebnisse liegen noch nicht vor, werden aber in die konkreten Semesterplanungen einbezogen.“

In den Bibliotheken sind die angebotenen Services teilweise noch eingeschränkt. Arbeitsplätze können häufig nur nach Voranmeldung genutzt werden. Verabredungen zum gemeinsamen Essen in der Mensa sind auch noch nicht überall möglich. Das Studierendenwerk als Betreiber mehrerer Mensen hat einen „Click- &-Collect-Service“ eingerichtet. Das heißt, Studierende und Angestellte bestellen ihr Essen bis 12 Uhr des Vortages auf der Internetseite und holen es in einer kompostierbaren Umverpackung ab. Die Wohnheime des Studierendenwerks werden von Foodtrucks versorgt.

Für viele Studierende gehören Exkursionen zu den Höhepunkten ihrer Studienzeit. Nach dem Motto „Raus aus dem Hörsaal, rein in die Praxis“ können diese Vor-Ort-Besuche oder Reisen besonders spannende Einblicke in die behandelte Materie bieten. Sie sind inzwischen wieder möglich. Ziele in Risikogebiete benötigen jedoch eine besondere Zustimmung.

Ob Segeln, Schach oder Schwimmen, die Angebote des Hochschulsports sind nicht nur ein guter Ausgleich zu Vorlesungen, sondern auch eine Möglichkeit, andere Studierende kennenzulernen. Viele Gruppen trafen sich in den vergangenen Monaten online und übten Wirbelsäulengymnastik, Yoga oder Zumba vor dem Bildschirm. Einige dieser Angebote bleiben weiterhin bestehen. Es wird aber auch wieder Live-Angebote geben, in geschlossenen Räumen voraussichtlich nach der 3-G-Regel. Das Programm erscheint zu Semesterbeginn. JUDITH JENNER

Nützliche Tipps & Infos

Infos und Beratung:
Auf den Seiten der Hochschulen finden Studienanfänger alle Informationen zum Studienstart und zu Beratungsangeboten.

FU Berlin:
www.fu-berlin.de/studium/studienorganisation/studieneinstieg

Bei Fragen zum Studium oder Organisationsschwierigkeiten hilft das Studierenden-Service-Center der FU:
www.fu-berlin.de/studium/beratung/ssc

Sehr übersichtlich fasst auch die TU Berlin die Informationen zum Semesterstart zusammen:
www.tu.berlin/studienberatung/studienstart/

Veranstaltungen: Angebote für Studienanfänger der HU Berlin:
www.hu-berlin.de/de/studierende/veranstaltungen

Orientierungsangebote an der FU Berlin:
www.fu-berlin.de/studium/information_a-z/orientierung

Technische Ausstattung:
Für die Teilnahme an digitalen und Blended-Learning-Formaten benötigen Studierende elektronische Endgeräte mit Onlinezugang und häufig ein Smartphone, um QR-Codes lesen zu können. Zuschüsse für die digitale Ausstattung aus dem Technikfonds des Landes Berlin bearbeitet das Studierendenwerk:
www.stw.berlin/beratung/themen/antrag-technikfonds.html
Weitere Artikel