Anzeige
Themenwelten Berliner Morgenpost
Abitur 2019

Auflistung aller Abiturientinnen und Abiturienten für Berlin-Tempelhof-Schöneberg

Askanisches Gymnasium
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 2
Das 1875 gegründete allgemeinbildende Gymnasium hat sich der Sprachenförderung verschrieben. Englisch, Französisch oder Englisch, Spanisch ist die Sprachenfolge, Chinesisch, Latein, Französisch und Spanisch werden auch als dritte Fremdsprache angeboten. Austauschfahrten nach Bordeaux, Barcelona und Schanghai werden regelmäßig organisiert. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein Internetcafé, eine Cafeteria und Smartboards.

www.askanisches-gymnasium.de

Vincent Becher, Victoria Buchmin, Emily-Jo Bütow, Zuhal Caliskan, Shi Xiao Chen, Wing-Ki Cheung, Meiyu Deng, Vivien Fikus, Sandro Förster, Theresa Franck, Florian Friese, Niels Gerbaulet, Agata Grochowska, Jaafar Hamwi, Seyde Jakob, Milen Kimyeci, Kai Konitzer, Vincent Kretschmer, Antonia Leitner, Christian Loescher, Maximilian Loescher, Ivan Medo, Maria Müller, Maja Murzyn, Robin Nissen, Lorenzo Obradovic, Corin Osswald, Johanna Papke, Timur Paszkiewicz, Lennert Pätz, Michelle Petsch, Diana Piper, Daniel Rust, Paul-Ole Saalfeld, Feriha Sahin, Lisa Schwanck, Jonathan Seering, Alexander Seidel, Luka Seifert, Isabella Siebert, Ioannis Svolos, Marc Thelemann, Nicole Thorwartl Sen Lukas Tiel, Matai Ulus, Lejla Zolj.

Carl-Zeiss-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 3
Die Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe wurde 1956 gegründet. Seit 2006 lernen die Schüler*innen in dem modernen Schulneubau. Nachhaltigkeit und globales Lernen bestimmen das Schulprofil. In den Jahrgängen 7 und 8 ist das Wahlpflichtfach EWIS (Eine Welt in der Schule) eingerichtet worden. Nach Englisch kann zwischen Spanisch, Französisch oder Latein als zweiter Fremdsprache gewählt werden. Alle Klassenund Kursräume sind mit Smartboards ausgestattet.

www.carl-zeiss-oberschule.de

Vincent Adamczyk, Daniel Bader, Ramon Beermann, Jonas Behrendt, Marvin Blümel, Kristine Böhm, Geena Czechowicz, Ronja Daube, Caroline Domnick, Jeremy Draper, Meryem Durkac, Lisa-Marie Eggert, Magdalena Emler, Josefina Emler, Leon Enzweiler, Sophie Fetiu, Jennifer Frese, Leon Friedewald, Lion Fritzsche, Jasmin Gallus, Adrian Gebler, Faten Ghraiz, Carla Gleißner, Maurice Goericke, Christopher Grünberg, Gideon Haase, Tim Hallemann, Felix Heinz, Moritz Heinz, Darleen Hem, Jessica Herde, Lennart Höhn, Felix Horn, Maurice Hornig, Alexander Jedlitschka, Vanessa Jende, Zoe Karsten, Tim Kasburg, Martin Kascha, Janine Kirstein, Nadine König, Timon König, Eduard Kondruch, Marcel Kubis, Fabian Kühn, Marissa Kühn, Malte Laubisch, Joey Lehmann, Robin Lisse, Yoshua Lüdke, Aleksandar Malkoč, Adin Mećkić, Kristina Milic, Sina Milius, Christopher Müller, Ferdinand Müller, Antonia Müller-Bagehl, Vanessa Norden, Hazar Öztürk, Melanie Otto, Marlen Pallas, Natalie Pallas, Johanna Pötzsch, Lisa Prager, Felix Pruss, Kevin Ptak, Maximilian Puppe, Lara Riechel, Léon Rosenthal, Lian Runge, Jean Schäfer, Tim Scharlau, Lillian Scheffler, Kaja Schlenz, Sandrine Schönicke, Niklas Schulz, Maximilian Schumann, Pascal Siemund, Marta SzcepaSzcepanik, Jennifer Tietz, Miriam Tuma, Melis Uluc, Charlyn Weisflog, Jacob Weiß, Max Winkler, Michaela Wolf, Justin Wolff, Lisa Zander, Jumana Zreig.

Eckener-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 4
Das Gymnasium wurde 1907 gegründet und ist ausgezeichnet als Schule ohne Rassismus. Es gibt MINT-Klassen ab der 5. und ab der 7. Klasse, zusätzlich auch eine Bandklasse. Dementsprechend ist auch die Ausstattung der Schule: Es gibt ausreichend IT, aber auch Instrumente für die Band und das Orchester, außerdem einen Lego-Roboter. Die Sprachenfolge ist Englisch gefolgt von Französisch oder Latein. Es gibt einen regen Schüleraustausch mit Frankreich.

www.eckener-gymnasium.de

David Aba, Eren Acikgöz, Charlott Alexander, Jeremia Alexe, Vanessa Asllani, Alper Atalay, Alexander Barczynski, Eric Bentsch, Farah Beyati, Anna Bläsing, Paul Böhme, Julian Braun, Alina Buchwald, Meryem Bural, Melike Can, Nicole Cebulla, Hamza Can Cidem, Shirly Cornelsen, Louca Damasko, Maurice Dauer, Konstantin Denisenko, Marvin Döhring, Lukas Dretschkow, Malak El-Diab, Zeyneb-Tuba Eroglu, Carolin Gabler, Lucie Girod, Arda Güner, Ranjith Gunaranjan, Lucas Gusev, Hanna Heinrich, Conor Huismann, Aysegül Ilgar, Sofia Khandker, Laura Kögel, Anton Koletzky, Antonia Krenz, Noah Lander, Alinia Lautz, Zoë Lensing, David Merz, Jelena Milojkovic, Jakob Mohrbacher, Emre Özkilic, Emely Oppers, Daniel Rein, Julian Sampels, Max Schönenberg, Lukas Schrader, Colin Schreiber, Aylin Selvigar, Florian Sieber, Anton Spahl, Deniz Spierling, Annika Splittgerber, Leo-Napat Suntornprapat, Ilayda Taskiran, Melissa Taskiran, Alex Tehrani, Kelvin Thrun, Theresa Tietze, Wanja Weider, Marcus Wenau, Cedrik Wolf, Arthur Wolff, Sami Yassine, Anika Yesilova.

Georg-Büchner-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 5
Das Gymnasium wurde 1975 gegründet. Es hat ein durchgehendes bilinguales Profil. Die Fächer Geografie und Geschichte werden in englischer Sprache unterrichtet. Zweite Fremdsprachen sind Französisch und Latein. Die Austauschprogramme führen die Schüler*innen nach Australien, England und Frankreich.

www.gbo-berlin.de

Naim Abdul Ghani, Jessica Angrick, Melisa Basdere, Kilian Brinkner, Elisabeth Ehlert, Michelle Elias, Farina Engelke, Katharina Ewald, Levin Flor, Mila Franke, Lilian Fränzel, Hannah Funke, Tyll Grote, Nikolai Hansch, Marian Herrmann, Yussef Hussain, Lara Janzen, Alisha Kießig, Aileen Kirschnick, Alyssa Klevenow, Maximilian Komm, Lennart Kottke, Julian-David Krüger, Steven Lahmann, Leon-David Lasutra, Christopher Liebig, Antonia Menner, Maximilian Meynert, Anton Michalek, Wilhelmina Mischorr, George Mwangi, Aleksandra Nastrozny, Tania Olms, Emily Riemer, Yaroslav Rudyuk, Elena Schooff, Franz Schöttler, Sarah Schröder, Sophie Schultz, Magdalena Sienkiewicz, Lucas Skodlerack, Mona Spangenberg, Sebastian Stark, Lucie Steinweg, Dominic Strempel, Lukas Tesche, Hannah Thomas, Maksim Todorovic, Noah Triller, Frederick Unruh, Efthimia Vassiliou-Gioles, Niklas Vöge, Rebecca Wanderer, Laura-Caroline Westphal, Eliana Wojtal, Alexandru Zabolotnic, Zilingyi Zhu.

Gustav-Heinemann-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 6
Die Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe wurde 1974 gegründet. Die Schüler können das Abitur sowohl nach zwölf als auch nach 13 Jahren ablegen. Die Schule hat nicht nur einen bilingualen Zug Deutsch-Englisch, sondern bietet neben Englisch, Französisch und Latein auch Japanisch. Letzteres wird ab der 5. Klasse durchgehend bis zum Abitur unterrichtet. Leistungsstarke Schüler können ab der 10. Klasse den zweijährigen Kurs zum Erwerb des Sprachzertifikats „Cambridge Proficiency“ belegen (Niveaustufe C2). Musikalische Schüler können auch die speziellen Bläserklassen besuchen. Die Schule nimmt an der Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“ teil und verfügt über einen großen Schul-Campus.

www.gho.berlin

Sebastian Baranski, Daniel Bart, Karim Bartels, Julia Begic, Elisa Biel, Lucas Blank, Ricardo Boltz, Adina Brandt, Marlene Bühler, Maike Bursy, Edzard Busemann, Diana Chaouli, Joseph Chukwuedo, Frederik Ciupek, Dogukan-Ahmet Cukadar, Emma Diederich, Jens Diekmann, Clara Drews, Lara-Jasmin Evers, Marc Fechner, Diana Finger, Marc-Steven Fischer, Leonhard Foerster, Patrice von Garnier, Janice Gasch, Sebastian Gehde, Can-Justin Gehring, Angelina Ginsheimer, Lea Glöckner, Alexander Görsch, Marie Gramkow, Maike Grieger, Leon Gröhlich, Finn Grundhöfer, Muriel-Zara Günes, Matthias Haby, Josephine Heinecke, Johanna Hermandung, Finja Höcke, Jan Höhnen, Giorgio Iuliano, Ole Janson, Miriam Jarosz, Simon Jaskolla, Talin Gracia Jobanian, Christoph Kämmerer, Benedikt Kalinke, Joleen Kindel, Jan-Erik Kirchhoff, Celina Klein, Anna Klostermann, Geraldine Koch, Michelle Kramer, Laura Krmpotic, Carolin Kubis, Julius Kurtz, Sarah Laasch, Alina Lehmann, Lisanne Letzner, Adrian Licht, Lucas Liskowski, Michelle Luzens, Dominic Mahling, Fabian Mahling, Niels Mareck, Marieke Martins, Melissa Marweld, Miriam Mickmann, Lisa Möhring, Yannis Mosses, Mohamed Moussa, Clara Mügge, Paula Müller, Vivien Nalewaja, Louis Nielbock, Jenny Nüscher, Lukas Okur, Chiara Panzera, Benjamin Phu, Laura Plobst, Magdalena Rabenstein, Kira Rädler, Luca Rambold, Felix Reischl, Wencke Riede, Silas Ritter, Marta Romanowska, Undine Rückert, Ousman Sabally, Lilli Salner, Lena Schottstädt, Nina Sohns, Julien Stöcker, Kenzo-Janis Tanaka, Erik Uhthoff, Niklas Wagner, Gina Westphal, Ina Wilke, Oliver Wulf, Leo Zeilinger.

Katholische Schule Sankt Franziskus
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 7
Die Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe führt in drei Jahren zum Abitur. Sie gliedert sich in die Einführungsphase (1 Jahr) und die Qualifikationsphase (4 Semester). Fächerangebot und Prüfungen richten sich nach den staatlichen Regelungen.

www.franziskusschule-berlin.de

Sonja Berndt, George Beschara, Klaus Bobach Rios, Talida Brunath, Jannis Buddatsch, Joanna Bürkner, Philip Cieslak, Antonio Debeljak, Sophia Degenkolbe, Charlotte Diek, Luisa Forreiter, Paulina Fritze, Sebastian Gajda, Alessia Gentile, Fenia Grunert, Rita Gueli, Linda Günther, Cederic Gulays, Marie Haas, Philipp Hahnheiser, Leonard Hinz, Victoria Holl, Olivia Hupfeld, Paul Jahnke, Samuel Jakobs, Isabel Jurisch, Dominik Kalajica, Jelda Kirakos, Yann Kniest, Lucas Konikowski, Jaquelin Kourie, Mariana Kraft, Lena Krieger, Eileen Krügerke, Simon Kuczmik, Marvin Kühne, Sylvia Leciejewicz, Till Masouras, Felix Mensing, Ronja Nemitz, Vincent Nolte, Maria Theresia Nörenberg, Eleonora Pang, Anna-Maria Paulauskas, Alexander Pelzer, Luca Quander, Annemarie Reich, Louis Reiners, Florian Reusche, Justus Röblitz, Marc-Benedict Schäfer, Paul Schalper, Till Schwarzer, Andrea Soldan, Marco Stegemann, Ricarda Steger, Celine-Doreen Stommel, Antonio Sucic, Paulo Sudardjono, Ruzica Vukadin, Lena Wald, Catharina Wittosch, Rafael Zaremba.

Kolleg Schöneberg
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 8
Die Schule bietet das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg an. Die Schwerpunkte des Kollegs, das 1970 gegründet wurde, sind Kunst, Darstellendes Spiel und Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch und Latein. Den Schülern steht zudem ein Internet-Café zur Verfügung. Eine Besonderheit: Auf dem Kolleg machen die Abiturienten schon im Dezember ihre Prüfungen.

www.kollegschoeneberg.de

Giulia Alioto, Alexander Bargander, Markus Baumbach, Marcus Becker, Maik Behnke, Ali Chouli, Joseph Dekdouk, Nina Dobberitz, Christoph Eisenmenger, Jessica Engelhardt, Mo Zelda Erforth, Farina Esser, Simon Fehrer, Antoni Matteo Garcia, Luca Glage, Camiel Jamy Greve, Michelle Güterbock, Dennis Hartl, Vera Hartung, Margret Heiling, Hannes Jahrels, Matthias Kaphengst, Anne Kettmann, Dinah Djenaba Kouyaté, Nicole-Michelle Lämmer, Veronica Liesk, Katharina Lonitz, Roland Lück, Nico Mania, Dennis Mau, Alexander Maurer, Katrin Mendler, Abir Mirel, Jenny Passenheim, David Prahl, Daniel Ranoszek, Nicole Rusche, Julia Schulz, Hermann Schwabe, Lukas Schweizer, Mark Taylor, Marcel Thal, Jozielly Treutmann, Anna Velkov, Jessica Wendland, Franziska Winkler, Ümit Yildirim.

Luise-Henriette-Gymnasium
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 9
Das 1895 gegründete Gymnasium hat ein besonderes Profil im Bereich Vermittlung wirtschaftlicher Kenntnisse sowie im musischkünstlerischen Bereich entwickelt. Für Letzteres existieren sogar eigene Theaterräume. Bei Wettbewerben auf dem wirtschaftlichen Gebiet ist die Schule mehrfacher Landessieger. Die Sprachenfolge lautet Englisch, Französisch oder Englisch, Spanisch. An der Schule wird mit Smartboards gearbeitet.

www.luise-henriette-schule.de

Aysenur Akar, Nejla Alic, Felix Altin, Simon Arndt, Diyar Aslan, Sena Atis, Noel Awada, Ayca-Gizem Aydemir, Nura Ayyad, Neslihan Babasoy, Silvio Balzer, Marco Bethge, Jessica Böhme, Lennard Brinker, Paula Brors, Loresa Bullaku, Aylin Celebi, David Celik, Fabio Claus, Marie-Claire Dannenberg, Berfin Demir, Ceyda Duman, Jule Filaun, Marian Finkel, Claudia Fischer, Leon Friedrich, Mona-Isabell Fritzsche, Karolina Gryszkiewicz, Filip Gussmann, Michelle Hühnerbein, Lea Hüttich, Orkan Iyisen, Henry Kaiser, Antica Kamber, Rike Kasper, Irem-Elif Kaya, Batuhan Kaymac, Hilal-Hümeyra Keskin, Meryem Kilic, Joris Koks, Erik Lazarski, Antonia Ligges, Annika Loell, Thu Luong, Sahar Matar, Atcharapan Meyer, Mila Michael, Marit Michael, Gözde Mutlu, Aycan Önol, Vienna Oppie, Justin Orlik, Vivien Pawletta, Lawin Rammo, Leon Rohde, Hermine Roschka, Alim Sahin, Aylin Sahinoglu, Daria Schulz, Lilith Spaller, Evelyn Stierle, Ugur Cem Tekgül, Ugurcan Tekin, Jan-Oliver Thiele, Friedemann Thun, Robin Tober, Clara Turi, Tanyel Türkucar, Vivian Vogler, Sophie Wieprecht, Nele Winkler, Shirin Wintermeyer, Weronika Wojewodzka, Ela Yüksel.

Marie-Elisabeth-Lüders-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 10
Die Fachoberschule ist bereits seit 2003 spezialisiert auf den Bereich Sozialwesen. Sie bietet nur Englisch als Fremdsprache an, da beim dort zu absolvierenden Fachabitur auch nur eine Fremdsprache Pflicht ist.

www.melo-berlin.de

Fachhochschulreife
Blerta Alshiqi, Beate Bubat, Michelle Gebauer, Klara Gradinjan, Aylin Kannenberg, Leandra Karutz, Pia-Sophie Kern, Marie Kiyaba, Aleyna Kücük, Andrea Poljak, Nadja Sahre, Natasa Stevanovic, Akira Stoick, Pinar Yüce, Juwan Abdulla, Renate Caswara, Magomet Dawidow, Lisa-Marie Eisenhut, Ahmad El Khalil, Beyza Er, Louisa Fiebeler, Luca Gebhardt, Sarah Holtz, Hannah Horn, Ben Kreutz, Luca-Leon Lohnes, Laura Montana, Kyra Politidis, Charlotte Seeger, Michélle Steiner, Lily Weisgram, Melisa Yilmaz, Timon Balci, Betül Buldu, Sinem Gökdemir, Sandra Hähnel, Danusika Kirupakaran, Marija Maduna, Olivia Ostrowski, Angelina Preuß, Christopher Wallner, Cansu Yildirim, Sima Yildiz, Deniz Yurdabakan, Oliwia Zajac.

Oberstufenzentrum Logistik, Touristik, Immobilien, Steuern
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 11
Das 1979 gegründete Oberstufenzentrum mit gymnasialer Oberstufe hat den Schwerpunkt Wirtschaft und nennt sich „OSZ Lotis“. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch, Spanisch. Die Europäische-Union-Projektschule bietet ihren Schülern 15 EDV-Räume, eine Bibliothek, verschiedene Lernbüros und ein Bio-Bistro. Außerdem gibt es ein Open-Learning-Center. Den Ausgleich zum vielen Lernen bilden Sportangebote wie Surfen, Rudern und Skifahren

www.osz-lotis.de

Hochschulreife
Vivienne Amrouche, Altan Aydin, Seda Aykac, Dielan Baban, Yusuf-Kaan Bakan, Tuwschin Battsetseg, Amin Bensaid, Melike Beyenal, Berkan Bilgic, Erhan Bulut, Muhamed Bural, Selina Caglar, Aylin-Lale Celik, Didem Celik, Veysel Cil, Louis-Gabriel Deconink, Seda-Nur Dellal, Luisa Drescher, Berzan Durmaz, Adrianna Dziadowicz, Talha Er, Lemonia Freydank, Renate Gaebel, Pia-Renée Heidemann, Helin Irfan, Banin Jaafar, Patrick Jancke, Yangkwang Jin, Mislove Jürgens, Nikolaos Katartzis, Jan Kellig, Antonia Klöffel, Katharina Kollritsch, Elma Luma, Stina Martius, Amalia Masaracchia, Caspar Mihalyak, Felix Nickel, Talha Özcelik, Ruben Plachy, Romina Polte, Jalila Ramo, Marie Redweik, Jonas Rosenberger, Sarah Rumpel, Yasar Safak, Nezih Sahinoglu, Nico Schätzlein, Kaido Sow, Eva-Rose Teschner, Emil Teuscher, Melih Tosun, Malik Tutkun, Yilmaz Ugur, Kira von Lewinski, Theresa Wolf.

Fachhochschulreife
Altan Atay, Kanda De Deus, Kauther El-Chouli, Gizem Erkan, Jennifer Hiß, Simon Hofer, Elvis Hopmann, Nicolas Hornberger, Berkay Karabulut, Selim Karatas, Alina Mehringer, Yannic Ottowitz, Denis Prihodcenko, Diana Rabisch, Orthman Zitouni.

Paul-Natorp-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 12
Das Gymnasium wurde 1907 gegründet. Sprachenangebot: Englisch, Französisch, Latein und Italienisch. Außerdem werden Vorbereitungskurse für das Cambridge Certificate und DELF angeboten.
www.natorp.de

Leon Ackermann, Leonore Aigner, Lisa Bachmann, Tim Bader, Antonia Bähr, Fritz Bauer, Clara Behr, Elsa Bessert-Nettelbeck, Fabian Bieda, Marc Blechschmidt, Carlotta Bohne, Hans Borchardt, Kiana Borchert, Leon Bornschein, Nina Büchel, Juri Busch, Álvaro Cánovas Winkhaus, Maria Dahlke, Hella Deluse, Anja Djerlek, Juri Ellinger, Alia Elzer, Greta Elzer, Thies Engeholm, Eleanor Fink, Neima Fischer, Sinan Focali, Matteo Freiherr von Haxthausen, Jaleel Frieß, Eric Göldner, Vincent Gonnella, Finn Grabbe, Merten Grundhoff, Noah Grüneke, Pauline Haeger, Nils Hagemann, Marie Halbach, Cleo Handtmann, Emilia Hartwig, Clara Holländer, Leonie Hubert, Lucia Ieroianni, Thea Jacobsen, Violante Kahlenborn, Peer Kanis, Noah Keshishzadeh, Hilde Khalil, Lennart Kieker, Joshua Knetzger, Urs Knoblauch, Laurenz Koopmann, Caspar Kornfeld, Lina Krause, Jago Krell, Bennet Kruithof, Lucas Kulikowski, Clara Linnekugel, Karla Luhmann, Linda Luo, Moritz Mainka, Sebastian Marschner, Katharina Maurer, Johann Messer, Nicolas Miksits, Luka Milanović, Laura Morkel, Tolien Moussa, Emily Müller, Paul-Nando Müller, Mona Nausedat, Jakob Neuber, Juri Ondracek, Layla Osman, Michelle Ossewaarde, Ayana Pixa, Benno Prehm, Emilia Quaye, Charlotte Raatz, Holly Rebel, Jakob Rebel, Lucas Reinken, Aylin Riethmüller, Jessica Ringer, Frida Roggenbach, Leonie Rolser, Anna Rother, Julie Rückel, Alena Sailer, Lea Sandeck, Toke Schellschmidt, Tim Schenk, Martin Schmelzer, Lucia Schnell, Mascha Schornstheimer, Henri Schumacher, Fina Schürenberg, Ava Schuster, Rosanne Seddigh, Tara Siegl, Kaya Sommer, Marta Stańczak, Alexander Stannik, Elisa Störkmann, Felix Sudbrak, Paula Tennstedt, Adrian Todorovski, Nicolas Tomerius, Florian Vogel, Isabel von Franqué, Mascha von Lieven, Luise von Wachsmann, Luka Vonderau, Carlotta Wiandt, Kristina Wohlfeil, Valentin Wojtaszkiewicz, Janne Wöll, Max Wünnemann, Louisa Zukowski, Suada Zvornicanin.

Rheingau-Gymnasium
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 13
Das musikbetonte Gymnasium wurde 1906 gegründet. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch oder Französisch, Englisch; als dritte Fremdsprache kann Latein oder Spanisch gewählt werden. Die Schüler können die Computersprachlabore nutzen, außerdem wurde eine Cafeteria eingerichtet. Alle Oberstufenräume sind mit Computer und Beamer ausgestattet.

www.rheingau-gymnasium.de

Asya Aktay, Adrian Alex, Jim Becker, Leonard Becker, Cansu Bektas, Rita Bierl, Aleyna Bilek, Christian Börsch-Supan, Ylvi Bohland, Sonia Bonné, Sanja Deinert, Paul Dermutz, Helena Doll, Luca Eck, Emanuel Edschmid, Charlotte Fischer, Stella Freund, Lilian Friedrich-Sankt-Johannis, Paul Garbotz, Sophia Gerstenberger, Leon Gontcharov, Annie Gregorius, Rosalie Grohmann, Leticia Halder, Jan Hecht, Sarah Heilmann, Annabelle d’Heureuse, Niklas Hubensack, Lillith Huestegge, Victoria Jahns, Philipp Juhl, Luise Kern, Nathalie-Francesca Kinscher, Mathilda Klettke, Josefine Klotz, Paula Koch Pérez, Antonia Krugmann, Jana Krumbügel, Melina Lenzner, Nora Ludwig, Yaara-Malaika Marx, Benjamin Matzker, Lilli Matzker, Zivorad Micanovic, Hannah Mittermaier, Nina Schreieder, Lilian Müller-Neuhof, Marlene Nottbrock, Ella Opitz, Mara Palaschinski, Julia Peters, Antonia Polke, Josanna Probst, Julius Reske, Fiona Reuter, Lukas Riechert, Christiane Riese, Rina Rosandic, Maximilian Rümmler, Selin San, Noemi Schäfer, Jonas Scherer, Alina Schnelle, Lisa Schößler, Luka Schultze, Johannes Schwarz, Lea Seidlitz, Annahita Shakeri Nejad, Finnja Stiller, Isabella Teck, Lara Tückmantel, Josephine Vietze, Gina Vogt, Jana Wainwright, Rebecca Walch, Chalina Wegener, Theresa Weiner.

Robert-Blum-Gymnasium
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 14
Das 1945 gegründete Gymnasium legt die Schwerpunkte auf Kultur, Naturwissenschaften und Gesellschaft. In den 7. und 8. Klassen wird Wert auf die Profilbildung gelegt. Es werden die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Latein unterrichtet.

www.robert-blum-schule.de

Jara Abdel Aziz, Onur-Dogukan Akdag, Moritz Albert, Thalia Amann, Ana Arencibia Lemme, Elif Aslan, Jona Aust, Seyda Aycicek, Aleyna Aydin, Bahar Berberoglu, Selin Beytas, Mizzi Binder, Julia Böhm, Emre Boz, Anna Lena von Broen, Sila Emine Celiköz, Gizem Cepnioglu, Lin Sum Cheung, Leon Colditz, Ömer-Tugra Ekinci, Rana Ellinger, Simon Viktor Daniel Elsholz, Ida Alwine Geneviève Erbstößer, Alexios Gavras, Gülbol Kerim, Rojan Günhan, Karl Luis Haeusler, Carlotta Harms, Juli Hermann, Lena Hertel, Charlotte Hirschfelder, Salih Isik, Fynn Jooß, Lilly Jovanovic, Mehmet Kaplan, Selin Ceren Karadeniz, Asya Kaya, Ilyas Dil·ver Kocaman, Andrej Krenek, Hannah Krichbaum, Vincent Kummetz, Ben Kurstjens, Adnan Letic, Rosa Maria Lieven, Dennis Mahmutovic, Janika Marbach, Francesco Mastroianni, Lukas Vincent Oertwig, Emre Özlü, Lino Peltzer, Anna Pfeffer, Jelena Potthoff, Anna Prinzinger, Clara Pulido Althaus, Philip Rätsch, Jessica Rehbom, Tim Reimann, Simon Sablotny, Begüm Saltik, Gowsitha Saravanabavan, Flora Schenkewitz, Paula Schiemann, Pina Schneeweis, Navar Schüler, Clara Schwab, Emilia Semper, Pelin Serdar, Susi-Roberta Sieg, Muhammed Sinmaz, Melissa Streeks, Alpay Tarakcioglu, Narea Amelia Torres Sanabria, Aleyna Türkel, Yannick Maximilian Wattenberg, Mariam Wehbe, Tom Wohlgemuth.

Rückert-Gymnasium
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 15
An dem 1909 gegründeten Gymnasium gibt es einen deutsch-französischen Zug, der mit dem AbiBac (der Doppelqualifikation Abitur und Baccalauréat) endet. Ein weiterer Schwerpunkt der Schule liegt im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, wobei eine Klasse eine Tablet-Klasse ist. Als erste Fremdsprache wird in den AbiBac-Klassen Französisch unterrichtet, die zweite ist dann Englisch. In allen anderen Klassen ist Englisch die erste Fremdsprache, Französisch die zweite. Als dritte Fremdsprache wird für alle Spanisch angeboten. Zudem zeichnet sich das Gymnasium durch folgende Besonderheiten aus: Es ist eine kreidefreie Schule mit interaktiven Whiteboards, dem offenen Ganztag (Betreuung bis 16 Uhr und AG-Angebote) und der Schüler-Band „Kermits Big Band“.

www.rueckert-gymnasium-berlin.de

Mert Aslan, Pedro Aßmus, Siema Barsanjy, Malte Behnert, Robel Bobas, Sara Bünger, Kevser Cetinkaya, Eleni Chasirtzi, Amir Dahl, Mahir Düz, Tilman Duringer, Wenzel Felgentreu, Gian Gantenbein, Valentin Giogoli, Sirin Golli, Theresa Graeber, Janis Grüttmüller, Funda Gülbahce, Jakob Hackfort, Mory Händler, Sarah Haghdadi, Samy Hamdad, Severin Hansert, Jan Malte Haupt, Til Gunnar Herrmann, Niels Jonathan Herzberg, Tobias Heukäufer, Helgo-Oskar Kalweit, Umut Karaman, Nils Kleinjung, Burukti-Lensa Klußmann, Anton Kofman, Julian Kofman, Daniel Kourie, Paula Kreßner, Quang Anh Le, Moritz Lenzen, David Salomon Lherbier, Taha Maarouf, Linus Mahlkow, Jeanne-Marcelle Marie-Joseph, Alparslan Midik, Elena Mühle, Hoang Duc Nguyen, Lucie Nollen, Jacques-Julien Ntumba-Nkanda, Bercem Özmen, Mert Öztürk, Vitali Palianski, Nele Panke, Hirani Passow Parker, Olivia Peters, Dinh Khang Pham, Joshiv Puni, Jonathan Regulin, Marie-Sophie Riedel, Tobias Rüster, Niklas Schlaefereit, Ayla Schönefuß, Timon Scholl, Batuhan Schramm, Cansu Sharef, Kseniia Sokolova, Gianna Stähelin, Niels Strohschein, Johanna Suchy, Patricia Tagueka, Selina Tetik, Sebastian Thomsen, Tessa Ulke, Elakkanaa Uthayakumar, Leonie Weigl, Lily Westermeyer, Marius Wetzel, Ben Zarniko.

Sophie-Scholl-Schule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 16
Die ursprünglich 1832 gegründete Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe integriert körperlich und geistig behinderte Schüler. Die Ideale der Namensgeberin Sophie Scholl sieht die Schule als wichtige Werte für die Schulgemeinschaft: Zivilcourage, Gewaltlosigkeit, Toleranz, solidarisches Verhalten sowie demokratisches Denken und Handeln. Die Schule gehört zu den Berliner Europa-Schulen für Deutsch-Französisch. Zusätzliche Unterrichtssprache in den entsprechenden Klassen ist Französisch. Es kann auch das französische Abitur abgelegt werden.

www.sophie-scholl-schule.eu

Charlotte Barkow, Paul Baumert, Tabea Baumgartner, Fiona Bauthor, Nicolas Binet, Fil Borgmann, Sofyen Bousselmi, Pablo Brandt, Yannick Brugger, David Brundert, Kolja Buck, Takudzwa Chimanga, Nadin Chreiteh, Nina de Sousa Silva Correia, Derya Demirtas, Sarah Dubail, Leonie Düben, Simon Eichhorn, Johanna Eid, Naomi Ernst, Alina Fadlalla, Clara Frick, Alec Gant, Mustapha Ghaddar, Joy Grant, Jakob Grelich, Jan Großheide, Sofia Grüneke, Marlene Hagendorn, Valentina Heck, Pia Hengst, Miriam Henschel, Joshua Hervieu, Manal Hijazi, Mathilda Holschneider, Luan Holte, Lily Jüngling, Shaka Junker, Ahmad Kanso, Thibaud Karstensen, Aicha Keita, Amelya Keles, Elisabeth Keller, Julie-Belle Kettlitz, Leon Kirschnek, Felix Klette, Idil Kocadag, Rosa Kuhn, Vincent Kuhr Jopia, Charlotte Laville, Victor Massoumi, Lia Matthias, Joschka Möhring, Nadim Monzer, Josepha Müller, Nike Nemitz, Joyce Ouro-Bang’na, Mathilde Paquis, Carla Paulus, Fabien Pirolli, Anna Platena, Fiona Proba, Aissa Rabbaoui, Juliette Rakei, Margot Raynal, Jacob Riedel, Finn Riefenstahl, Johannes Rossel, Philippe Ryll, Paula Saliba, Olivia Salm, Lilia Santelli, Lucia Santen, Hannah Schleupner, Roberta Schmalz, Malena Schmidt, Arnaud Schmidt, Sophia Schmidt, Moritz Schmidt-Rahmer, Luisa Schötschel, Alma Späth, Jakob Stolz, Nena Stück, Arian Taheri, Maged Tesare, Leoni Thaben, Tobias Trenkle, Georgette Tripes, Neele Unger, Anouk von Pawelsz, Kiara Wandt, Janis Wehen, Khema Wendisch, Claire Westenfelder, Julian Ziech, Omar Zoref.

Ulrich-von-Hutten-Oberschule
Beim Namen genannt: Tempelhof-Schöneberg Image 17
Das Gymnasium wurde 1908 gegründet. Nach einer sechsjährigen Um-  und Anbauzeit präsentiert es sich seit dem Jahr 2000 in einem großzügigen Gewand, das allen Ansprüchen an ein modernes Gymnasium genügt. Traditionelle Schwerpunkte sind die Naturwissenschaften, Musik und Darstellendes Spiel. Den musischen Schwerpunkt repräsentieren Chor und Orchester, die sich durch zahlreiche Auftritte bereits einen Namen über die Bezirksgrenzen hinaus gemacht haben. Auch Sport wird an der UvH großgeschrieben. Die größte und modernste Sporthalle des Bezirks bietet dafür auch optimale Bedingungen. Nach Englisch können die Schüler Französisch, Latein oder Italienisch als zweite Fremdsprache wählen. Jährliche Schüleraustausche mit Frankreich und Italien verfestigen die Sprachkenntnisse.

www.uvh-online.de

Nele Amarell, Dania Arena, Vanessa Barnow, Melissa Bayraktaroglu, Lisa Marie Befeldt, Marlene Behrmann, Hannah Binder, Celina Nadine Bliß, Lars Armand Bögner, Serina Bolz, Sarah Brödel, Dominik Brüning, Lucas Bruhn, Sophie Büscher, Gizem Ceylan, Etienne Coert, Florian Cotte, Ricardo Döhle, Dorothea Eich, Daniel Gerlinskiy, Julia Gillig, Selin Gökcen, Kathleen Gorski, Maximilian Helm, Yannick Henke, Laura Jaroslawska, Kevin Kapuscik, Sophie Koglin, Marc Korrmann, Philipp Kreis, Pit Lengert, Sören-Niklas Lude, Jan Ludewig, Sabrina Lunow, Melina Mann, Nina Neitzel, Lorenzo Nordwig, Lisa Ratschinski, Tim Reinicke, Angelo Ridolfo, Sascha Röhr, Markus Rößler, Yannick Rohde, Fabian Ross, Daniel Ruban, Lucas Ruchniewicz, Garisan Sabaratnam, Arif Sagdis, Leies Schliep, Katharina Schmid, Elena Schulz, Jennifer Seemund, Björn Selle, Antonio Sisko, Dilan Sözen, Tim Sondergeld, Antonia Sowa, Jan Sperling, Timo Stein, Tabea Strathausen, Abira Suthakaran, Moritz Teuscher, Emma Thiele, Julian Tomasco, Laura Tonnätt, Lucas Topp, Sönke Wallasch, Janis Wedewardt, Nina-Marie Weiß, Olga Welger, Erik Wiedemann, Sophia Wies, Luisa Windmüller, Franziska Wolf, Eveline Yan, Ceren Yilmaz, Adrian Zielaskowski, Mahir Zorlu.
                                                 
Weitere Artikel